Besondere Menükarten für die Hochzeitsfeier

Menükarten sind heutzutage oft mehr als die reine Speisekarte oder Getränkekarte.Sie werden vermehrt professionell gestaltet und dienen in Verbindung mit dem Abendprogramm als Ablaufplan der Hochzeitsfeier. Die Gäste können auf einem Druckstück nun die Speiseabfolge, sowie den allgemeinen Ablauf der Hochzeit nachlesen.

Die Familie des Hochzeitspaares präsentiert oft vor dem Essen Fotos des Brautpaares und trägt lustige Geschichten aus dem Leben des Paares vor. Während dieser einzelnen Vorträge gibt es schon vereinzelt Häppchen und Getränke. Dieser regelmäßige Ablauf einer klassischen Hochzeitsfeier unterliegt so einem immer wiederkehrendem Muster. Wenn dieses Rahmenprogramm bereits auf einem Papier oder in Kombination mit der Menükarte auf dem Tisch zu finden ist, kann dies oft sehr hilfreich für die Gäste sein.

Man kann die Menükarten mit dem Namen des Brautpaares und dem Datum der Trauung versehen. Wenn die Karten dann schön gestaltet sind, werden sie gerne als Erinnerung vom Gast, der meistens aus dem nahem Umfeld der Familie stammt, mit nach Hause genommen.

Da die Gestaltung höchst unterschiedlich sein kann, ist darauf zu achten, dass dieMenükarten zur Hochzeit professionell gestaltet werden und was besonderes sind. Insbesondere wenn sie auch als Gastgeschenk dienen sollen. Viele Paare entscheiden sich für klassische Einleger und Klappkarten als Menükarte. In den letzten Jahren kam vermehr der Trend auf, die Menükarten direkt in die Tischdekoration der Hochzeit zu integrieren. Hier hat sich insbesondere die kreative Kombination aus Teelicht und Menükarte durchgesetzt. Gerade auf einer Hochzeit wirken diese Windlichter besonders romantisch und hüllen jeden Tisch in ein exklusives Ambiente.

Sie können so das Programm mit dem Menü verbinden und gleichzeitig die Menükarte so gestalten, dass sie sich wunderbar in die Tischdekoration der Hochzeit einfügt. Richtig umgesetzt, können die Karten neben Hochzeitsgeschenken wie Tee ebenfalls als Gastgeschenk verwendet werden.  Es gibt diverse Möglichkeiten der Gestaltung und der Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Wichtig zu beachten bei der Planung der Menükarten: Den Druck erst nach dem letzten Probeessen in Auftrag geben. Es gibt aus Erfahrung immer wieder Änderungen der Spieseabfolgen oder ein Wein ist kurzfristig nicht lieferbar. Hier sollte man genug Vorlaufzeit einplanen.

Eine besonders schöne Idee sind Windlichter als Menükarten. Aus Transparentpapier gefertigt kann man sie zusammenstecken und über ein Teelichtglas stecken. Auf Aktionslicht.de kann man seine Teelichtmenükarten online gestalten. Einfach ein Foto, Text hochladen und die Farben der Schrift und des Lichtes bestimmen. Dort findet man eine Menge Vorlagen zu Auswahl. Ein professionelles und erfahrenes Grafikerteam hilft bei der Abstimmung. Dadurch dass die Lichter widerverschließbar sind, erhält man neben Menükarte und Tischdeko auch gleich ein tolles Gastgeschenk, das einen leuchtenden Eindruck hinterlässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*